RamHelper 1.00

Ich möchte Ihnen nun mein neues Programm "Ramhelper" vorstellen.
Mit diesem Programm haben Sie Ihren Arbeitsspeicher besser unter Kontrolle.
Sie sehen welche Prozesse wieviel Arbeitsspeicher belegen, und können unnötige Prozesse einfach beenden.
Unter der Leiste können Sie auch sehen wieviel Arbeitsspeicher noch frei ist!
Das Programm hat einige Einstellungen, diese Sie am besten anschauen, bevor Sie es verwenden.

Sie können das Programm auch automatisch beim Windows Start ausführen lassen.
Außerdem können Sie einstellen, nach wieviel Minuten eine Prüfung ausgeführt werden soll.
Auch die Feinheiten können Sie nach ihrem Wunsch konfigurieren.
Nach wieviel geöffneten Fenster, oder ab welchen belegten Arbeitsspeicher wert, eine Meldung erscheinen soll.
Was auch sehr interessant für Sie ist, die Zwischenablage nach einer gewissen Zeit zu leeren.
Falls Sie Windows 10 verwenden, können Sie auch die Hintergrund-Apps ausschalten.
Um wieder mehr Arbeitsspeicher zu Verfügung zu haben, dieser sonst unnötig verschwendet wird.
Deshalb empfehle ich Ihnen diese Einstellung anzupassen.


Um wichtige Programme zu schützen, die man nicht so einfach beenden sollte, gibt es auch eine Ausnahmeliste.
Dort tragen Sie bitte das Programm ein, wo es eventuell zur Datenverlust kommen kann.
Ganz kurz erklärt; Wenn Sie ein noch nicht gespeichertes Worddokument haben, soll das Programm dieses dann nicht beenden!


 

Es gibt auch Einstellungen, die man anpassen kann.
Dabei steht „Verbieten“ wenn man ein Programm aus der Ausnahmeliste nicht beenden darf!

Bei „Normal“ wird das ausgewählte Programm einer anderen Anwendung normal geschlossen.
Bei „Schnell“, wird das Programm sofort beendet, besser gesagt. gewaltsam beenden. Deshalb sollte diese Einstellung nur sorgfältig verwendet werden.
Wenn Sie bei dieser Einstellung zum Beispiel ein Wordokument gewaltsam beenden, dann kann es dabei zu Datenverlust kommen, wenn dieses Dokument noch nicht gespeichert worden ist!

Unter dem Register „Erweiterte“, haben Sie noch einige Einstellungsmöglichkeiten.
Falls Sie die empfohlenen Fenster Einstellungen haben möchten, klicken Sie auf „Jetzt ermitteln“.
Das Programm findet dann die beste Einstellung für Sie.
Ganz kurz erklärt! Je mehr Arbeitsspeicher Sie verbaut haben, desto mehr Fenster können Sie anzeigen.
Falls Sie gerne alles Protokollieren möchten, gibt es auch Log-Files.
Damit können Sie nachvollziehen, was und wann es gemacht worden ist, zum Beispiel ,welches Programm beendet worden ist.

Falls Sie einen bestimmten Prozess nicht in der Liste haben möchten, weil Sie diesen Prozess immer benötigen, können Sie diesen auf die Ignorierliste hinzufügen.
Selbstverständlich können Sie diesen wieder bei Bedarf entfernen.

Wenn Ihnen das Programm vorschlägt, nicht mehr benötige Prozesse zu beenden,
erscheint dieses Fenster!
Dort können Sie alle Prozesse sehen und bei Bedarf auch beenden.
Falls Sie die nächste Prüfung verschieben möchten, klicken Sie auf „Später erinnern!“, und stellen Sie die Minuten ein.
Dann wird Ihnen das Programm wieder eine Mitteilung geben!

Falls Sie einen Prozess nicht kennen, sehen Sie links das Symbol.
In diesem Fenster sehen Sie auch weitere Informationen über diesen Prozess.
Zum Beispiel: Eigenschaften anzeigen lassen,
den Pfad im Explorer –Virencheck- weitere Infos über diesen Prozess.
Sie sehen auch unten, wieviel Arbeitsspeicher Sie wieder zurückbekommen, wenn Sie die Prozesse beenden.

Wenn Sie auf „Später Erinnern!“ geklickt haben, können Sie unten die Schaltflächen sehen.
Ein Klick und es öffnet sich wieder das Prozessfenster.
Oder mit dieser Tastenkombination (STRG + P).
Bitte prüfen Sie gelegentlich, ob es ein neues Update gibt.
Jedes Update verbessert das Programm, in dem Fehler behoben werden!

Wenn Sie das Programm pausieren möchten, weil Sie zum Beispiel: ein Spiel spielen oder einen Film anschauen möchten, können Sie das Programm in den „Spielmodus“ schalten.